Inhalt anspringen

Stadt Wesseling

Ausstellung „Antlitz“ von Ulrich Röpke

„Es kommt nicht darauf an, was man sieht, sondern, was man nicht sieht“

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

14.05.202215:0018:00

Seit 2018 beschäftigt sich Röpke ausschließlich mit der Vergegenwärtigung von Porträts. Dabei entstehen jedoch keine Porträts im traditionellen Sinne dieser Gattung, sondern lediglich Andeutungen derselben, denn das Antlitz darin ist leer und ungestaltet. Es liegt nur die Hülse eines Gesichtes vor, das in Textur und Struktur der Bildoberfläche von Anfang an Erinnerung ist, die vom Werden und Vergehen berichtet.

Zur Ausstellungseröffnung am 22. April begrüßt die Vorsitzende des Kunstvereins Margot Keila die Kunstinteressierten. Museumspädagogin Irina Wistoff führt am selben Abend in das Thema der Ausstellung ein.

Der Künstler ist an allen Terminen anwesend.

Informationen

Beginn15:00 Uhr

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Ulrich Röpke
Diese Seite teilen (externe Anbieter)

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)