Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Presseservice
25.07.2019: Brandgefahr bei Hitze eindämmen – Feuerwehr informiert

25.07.2019: Brandgefahr bei Hitze eindämmen – Feuerwehr informiert

Bei Temperaturen wie sie dieser Tage herrschen, mit starker Sonneneinstrahlung, wenn alles trocken ist und Oberflächen völlig überhitzt, dann ist besondere Vorsicht geboten. Denn die Brandgefahr steigt. Die Feuerwehr Wesseling informiert und bittet die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe.

Viele Flächenbrände und Waldbrände sehen anfangs ganz harmlos aus. Doch innerhalb weniger Minuten kann sich die Lage dramatisch zuspitzen. Diese Gefahr wird vielfach unterschätzt. An einigen Brandstellen finden sich Glasscherben im Brandgut. Dies kann eine mögliche Ursache für eine Brandentstehung sein. Glasflaschen und -scherben können die Sonnenstrahlen wie Brenngläser bündeln und dadurch trockenes Laub oder Gras entzünden. Gerade jetzt bei dem sehr trockenen Wetter kann dies eine erhebliche Brandgefahr darstellen. Die Feuerwehr bittet daher, keine Glasflaschen oder -scherben einfach unachtsam in die Umwelt zu werfen.

Wichtige Hinweise zum richtigen Verhalten

  • Keine Zigarettenkippen auf den Boden werfen; auch nicht aus Fahrzeugen oder Zügen.
  • Grasflächen und Feldwege mit Fahrzeugen nicht befahren oder auf ihnen parken. Der Katalysator oder heiße Auspuff kann das trockene Gras entzünden.
  • Kein Grillen und offenes Feuer im oder am Wald und in Parkanlagen nur auf hierfür vorgesehenen Grillplätzen und -flächen.
  • Grillkohle nach Gebrauch sorgfältig ablöschen. Auf keinen Fall unbeaufsichtigt zurücklassen.
  • Keine Glasflaschen achtlos wegwerfen. Glasscherben können wie Brenngläser wirken und Brände entfachen.
  • Zufahrten zu Wäldern und Mooren und Feldwege freihalten, so dass auch große Löschfahrzeuge die Einsatzorte schnell erreichen können.

Sollten Sie einen Wald- oder Flächenbrand bemerken, wählen Sie sofort den Notruf 112 der Feuerwehr! Beschreiben Sie konzentriert und ruhig, was brennt, wo die Rauchentwicklung oder das Feuer zu sehen ist, warten Sie auf die Einsatzkräfte und weisen Sie sie ein.

Suchen
Suche
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos