Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Service
Aktuelles
Presseservice
04.01.2019: Frostschutz für die Mülltonne

04.01.2019: Frostschutz für die Mülltonne

In der kalten Jahreszeit können feuchte Abfälle – zum Beispiel Bioabfälle wie Rasenschnitt und Laub – in der Abfalltonne festfrieren. Dann nützt beim Schüttvorgang in den Müllwagen kein noch so starkes Rütteln. Die Abfälle lösen sich nicht aus der Tonne und, obwohl am Abfuhrtag rechtzeitig bereitgestellt, kann die Tonne nicht vollständig oder gar nicht geleert werden.

Dem Festfrieren von Abfällen können Sie durch einfache Maßnahmen vorbeugen, zum Beispiel indem Sie feuchte organische Abfälle in Küchen- oder Zeitungspapier einwickeln, bevor Sie sie in die Biotonne werfen. So wird die überschüssige Feuchtigkeit aufgesaugt. Trockenes Material auf dem Tonnenboden, zum Beispiel Zweige oder auch zerknülltes Zeitungspapier, verhindert ebenfalls, dass die Abfälle festfrieren. Auch der richtige Standort der Tonne kann helfen: Garagen, Kellereingänge und überdachte Durchgänge sind meist einige Grade wärmer als ungeschützte Standorte.

Suchen
Suche
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos