Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Service
Aktuelles
Presseservice
18.01.2019: innogy-Bücherschrank erfreut sich großer Beliebtheit

18.01.2019: innogy-Bücherschrank erfreut sich großer Beliebtheit

Kleiner Silvesterschaden sofort repariert

Der Bücherschrank in der Fußgängerzone der Flach-Fengler-Straße ist in der Silvesternacht wahrscheinlich durch eine Feuerwerksrakete leicht beschädigt worden. innogy, die der Stadt Wesseling den Bücherschrank zur Verfügung gestellt hat, ließ die beschädigte Tür sofort austauschen.

Der innogy Bücherschrank wurde im Sommer 2018 aufgestellt und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Patinnen und Paten berichten von einem guten Angebot an gebrauchten Büchern und einer regen Nachfrage. Denn gute Bücher werfen Literaturfans nicht einfach weg - stattdessen werden sie oft und gerne geteilt. Diese Möglichkeit nutzen die Wesselingerinnen und Wesselinger mit dem innogy Bücherschrank gerne. Das System ist denkbar einfach: Gelesene Bücher in den Schrank stellen und dafür andere mitnehmen. Der Bücherschrank ist rund um die Uhr geöffnet und besteht aus wetterfestem Cortenstahl. Die Türen schließen selbsttätig, so dass die Bände immer vor Regen geschützt sind. Das untere Fach ist für Kinderbücher gedacht, damit die Kleinen die Bücher auch gut erreichen können.

"Der innogy Bücherschrank ist ein tolles Angebot, mit dem wir den öffentlichen Raum in unserer Stadt beleben und die Kultur des Teilens unterstützen. Der Bücherschrank ist zu einem Treffpunkt geworden, an dem Menschen ins Gespräch kommen", sagt Bürgermeister Erwin Esser. 

Seit 2011 stellen innogy und vormals RWE Offene Bücherschränke an zentralen Plätzen in Städten und Gemeinden auf und unterstützen damit den gesellschaftlichen Trend der Sharing Economy.

Weitere Infos zu den innogy Bücherschränken sowie eine Übersicht aller Standorte auf www.innogy.com/buecherschraenke

Suchen
Suche
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos