Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Service
30.06.2020: Verstärkung für städtische Kitas: Hauswirtschaftliche Kräfte ab August

30.06.2020 Verstärkung für städtische Kitas: Hauswirtschaftliche Kräfte ab August

Ab dem kommenden Kindergartenjahr 2020/21 beschäftigt die Stadt Wesseling in allen neun städtischen Kitas zusätzlich jeweils eine hauswirtschaftliche Kraft. Dies hat der Jugendhilfeausschuss auf Vorschlag der Verwaltung beschlossen.

Laut KiBiz (Kinderbildungsgesetz) NRW erhält jede Kindertageseinrichtung in NRW vom Land ab dem 01. August 2020 mehr finanzielle Mittel für Personal. Die Gesamtpauschalen fallen tatsächlich wesentlich höher aus als zuvor. Vorgaben macht das Land nur für pädagogische Kräfte. Daher sind hauswirtschaftliche Kräfte nicht explizit vorgesehen. Das Zubereiten von gesunden Mahlzeiten, Spülen und Wäschewaschen muss von den Erzieherinnen, den Erziehern und den Ergänzungskräften (also zum Beispiel von Kinderpflegerinnen und -pflegern) neben der pädagogischen Arbeit erledigt werden und geht damit zwangsläufig von der Zeit für die Kinder ab.

„Wir als Stadt haben deshalb entschieden, dass wir diese hauswirtschaftlichen Aufgaben ganz unabhängig von der KiBiz-Stundenrechnung des Landes betrachten und zusätzlich auf eigene Kosten hauswirtschaftliche Kräfte einstellen, um einerseits die, die mit den Kindern arbeiten, zu entlasten und andererseits mehr Kindern ein Mittagessen anbieten zu können“, erläutert Bürgermeister Erwin Esser. „Das kommt den Kindern in unseren städtischen Kitas zugute, unterstützt unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schafft Arbeitsplätze und wird sicherlich auch die Eltern freuen.“

Suchen
Suche
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos